VfB verabschiedet Blume und Silewicz

Im Rahmen des letzten Saisonspiels gegen Angermünde verabschiedete der VfB zwei wichtige Leistungsträger, die sich in der kommenden Saison neu orientieren werden.

 

Marcel Blume wird den VfB Gramzow in Richtung FSV Rot-Weiß Prenzlau verlassen. Er spielt somit künftig wieder für den Verein seiner kompletten Jugend. Aus Richtung Prenzlau kam er auch 2017 zum VfB. Allerdings nicht vom FSV Rot-Weiß, sondern vom Nachfolgeclub SC Blau-Weiß Energie Prenzlau, mit dem 'Matze' in der Landesliga sogar den dritten Platz erreichte. Nach Insolvenz musste der Verein damals aufgelöst werden, woraufhin einem Wechsel zu seinen Freunden vom VfB nichts mehr im Weg stand.

Sportlich gesehen waren diese Jahre durchaus erfolgreich. Der VfB landete stets im oberen Drittel der Landesklasse, 2018/19 wurde sogar die Vizemeisterschaft nach langem Kampf um die Spitze erreicht. Nur in dieser Saison ging es leider etwas weiter bergab, was auch einer unterdurchschnittlichen Hinrunde und eklatanten Auswärtsschwäche zu verdanken war. Dennoch bekam man noch rechtzeitig die Kurve, was auch den 12 Toren von Blume zu verdanken war - insgesamt waren es 39 in den 5 Jahren Landesklasse beim VfB. 2019 gab es zudem den Pokalsieg des FK Uckermark, der Blumes Zeit in Gramzow krönt. Hinzu kamen die Erfolge beim energy-Cup und UM-Masters in der Halle, jeweils erreicht in der Sporthalle "Neue Zeit" in Schwedt/Oder.

Nun endet die gemeinsame Zeit, Blume verlässt den VfB mit vielen dazugewonnenen Freunden und wird die Klosterruine wohl immer im Herzen tragen. Überflüssig, zu erwähnen, dass Matze natürlich jederzeit wieder beim VfB willkommen ist!

 

 

Vizepräsidentin Vicky Seethaler überreicht gemeinsam mit Kapitän Robin Palow das Abschiedsgeschenk an Marcel Blume
Vizepräsidentin Vicky Seethaler überreicht gemeinsam mit Kapitän Robin Palow das Abschiedsgeschenk an Marcel Blume

Zweiter Abgang im Bunde ist unser langjähriger Stammkeeper Mateusz Silewicz. Bereits seit 2015 im Team wuchs Mateusz von einem A-Junior zu einem gestandenen Landesklasse-Keeper heran. Unter anderem bei Pogon Szczecin ausgebildet, machte er mit seinem Torwartspiel in der ganzen Liga und Region sich Reden. Neben dem Wiederaufstieg in die Landesklasse 2016 erreichte Silewicz selbstverständlich die selben sportlichen Erfolge wie Blume, wobei er so manche Punkte und Siege ganz allein festhielt. Unvergessen bleibt wohl sein erstes und einziges Pflichtspieltor im VfB-Trikot, welches er per Elfmeter im Auswärtsspiel gegen den Oranienburger FC II erzielte.

Bereits seit Längerem bildet Mateusz als Nachwuchstrainer in seiner Heimatstadt Stettin auch die Fußballer von Morgen aus. Diese Tätigkeit forderte in den letzten Jahren jedoch einiges an zeitlichem Aufwand ab, was sich auch auf die Zahl seiner Einsätze auswirkte. Nun wird es für ihn im Trainerdasein noch eine Stufe höher gehen, weshalb ein regelmäßiges Spielen leider nicht mehr möglich sein wird. Aus diesem Grund hängt Mateusz seine Handschuhe vorerst an den symbolischen Nagel. Aber auch er wird, wenn es die Zeit erlaubt, hin und wieder in Gramzow vorbeischauen.

Vizepräsidentin Vicky Seethaler überreicht Mateusz Silewicz sein persönliches Abschiedsgeschenk
Vizepräsidentin Vicky Seethaler überreicht Mateusz Silewicz sein persönliches Abschiedsgeschenk

Wir bedanken uns bei beiden für die tolle gemeinsame Zeit, für die erlebten Erfolge und wünschen für die kommenden Herausforderungen nur das Beste und ein gutes Gelingen. Wohlwissend, dass man sich dennoch weiterhin regelmäßig sehen wird.

DANKE, MATEUSZ!

DANKE, MATZE!

 


Neu eingekleidet nach Polen - unsere D-Junioren in Przechlewo

Eine ereignisreiche Himmelfahrtswoche liegt hinter unseren D-Junioren.

Diese begann am Dienstag mit der Übergabe der neuen Trainingsanzüge. Gesponsert wurden diese von Michael Zürner und Sven Biederstedt - an dieser Stelle nochmal ein großes DANKESCHÖN dafür vom Verein für das Sponsoring!

 

Sven Biederstedt (Fa. Elektro Biederstedt, links) und Michael Zürner (Fa. Heizung-Sanitär-Zürner, rechts) überreichen dem Team die frisch bedruckten Trainingsanzüge
Sven Biederstedt (Fa. Elektro Biederstedt, links) und Michael Zürner (Fa. Heizung-Sanitär-Zürner, rechts) überreichen dem Team die frisch bedruckten Trainingsanzüge

Mit den neuen Trainingsanzügen ging es dann am Mittwochabend nach Przechlewo in Polen. Der LKS Brda Przechlewo und der VfB Gramzow sowie die beiden Gemeinden pflegen ja bekanntlich seit mittlerweile 48 Jahren eine Partnerschaft. Aus diesem Grund wurden in diesem Jahr die D-Junioren des VfB zu den "Tagen der Europäischen Union" eingeladen, welche jedes Jahr im Mai stattfinden. Zu diesen Festtagen gehörten verschiedenste Aktivitäten wie eine Kajak-Tour, ein Frühlingslauf, und natürlich auch ein großes Fußballturnier mit anschließendem gemeinsamen Fest.

Die Kinder konnten dementsprechend viel gemeinsam erleben, lernten Kinder aus anderen Nationen kennen und mussten gemeinsam Probleme außerhalb des Fußballs bewältigen. Den Abschluss der Festtage bildete ein Ausflug nach Ustka an die Ostsee, von wo es dann Samstagabend anschließend wieder in Richtung Heimat ging.

 

Das Betreuerteam um Trainerduo Robin Palow / Marc Hertz sowie Sandra Gottschling und Roberto Schulze konnte sehr stolz über diesen gelungenen Ausflug mit ihren Jungs und Mädels sein. Und auch ein paar "Veteranen" des VfB (Uwe Koch, Sven Schröder, Mario Schneider, Daniel Ruff) ließen sich die Gelegenheit nicht nehmen, um die Kinder bei ihrer ersten großen Polenreise zu begleiten und ihnen die Partnerschaft mit unseren Freunden aus Przechlewo näher zu bringen.

 

Mit von der Partie waren: Sten Zürner, Eric Zürner, Paul Gottschling, Philipp Kalina, Nico Schulze, Ole Schulz, Lukas Günther, Jonas Kohpmann, Lion Müller, Timo Schwedesky, Norman Kruse, Emma Martin, Jette Both, Lena Gottberg

 

Und hier noch ein paar Impressionen von der Fahrt:


AUSWÄRTS SIND WIR ... ZAHLREICH

 

Am 28.05.22 fahren unsere B-Junioren mit dem Reisebus zum Auswärtsspiel nach Hennigsdorf. Interessierte haben die Möglichkeit, mit der Mannschaft gemeinsam an der Auswärtsfahrt teilzunehmen und das Spiel von außen zu verfolgen.

 

Unkostenbeitrag pro Person: 10 Euro

 

Es sind noch Plätze frei! Anmeldungen können unter der angegebenen Telefonnummer beim Trainer Pascal Högelow eingereicht werden.


Endlich geht es weiter - Winterpause beendet

Nachdem der eigentlich für letztes Wochenende geplante Rückrundenauftakt gegen Blau-Weiß Gartz wegen Unbespielbarkeit der heimischen Plätze verschoben werden musste, geht es nun an diesem Wochenende tatsächlich los.

 

Es steht das schwere Auswärtsspiel beim Angermünder FC an. Nicht gerade die leichteste Aufgabe nach so langer WInterpause und einer Vorbereitung ohne ein einziges Testsspiel. Aber die Mannen von Coach Maik Zürner sind dennoch gewappnet, das Spiel mit höchster Konzentration und Motivation anzugehen. Jeder gewonnene Punkt wäre unglaublich wichtig, um nicht unnötig in einen Abstiegskampf verwickelt zu werden.

Der Kader aus der Hinrunde bleibt für diese Aufgabe nahezu unverändert, "nur" den Abgang von Miguel Hartwig muss man schweren Herzens hinnehmen. Bleibt zu hoffen, dass sich die Langzeitausfälle langsam regenerieren und somit wieder ins Geschehen eingreifen können.

 

In der Liga scheint es vorerst bei den Ansetzungsproblemen zu bleiben. Das Spiel unserer Mannschaft ist als einzige Ligapartie der LK Nord noch übrig, alle anderen wurden bereits abgesagt. Zum einen - wenn man das Positive sehen möchte - könnte dies natürlich einen großen Zuschauerandrang bedeuten. Zum anderen ist die Entwicklung natürlich alarmierend. Der ohnehin schon straffe Zeitplan wird mit jeder einzelnen Absage noch straffer. Der VfB ist zwar NOCH im Soll, bei anderen Teams sieht das aber schon ganz anders aus. Spiele unter der Woche werden wohl kaum zu vermeiden sein, will man den kompletten Spielplan durchziehen. Eine Tendenz zu weniger Spielabsagen ist dabei noch nicht wirklich zu erkennen. Daran scheint zunächst auch die Änderung von 2G auf 3G für Spieler und Offizielle zu bewirken, die Anfang der Woche beschlossen wurde.

 

Für die Zuschauer gilt die Änderung auf 3G übrigens nicht!

Was man darf und was nicht: siehe Übersicht unten.

 

Also, kommt vorbei nach Angermünde, haltet Impf- oder Genesenennachweis bereit und unterstützt unsere Mannen beim Rückrundenauftakt. KLOSTER

 

Foto: Fußball-Landesverband Brandenburg
Foto: Fußball-Landesverband Brandenburg

Miguel Hartwig verlässt den VfB

Der VfB Gramzow muss ab der Rückrunde auf die Dienste von Miguel Hartwig verzichten.

 

Der Defensivallrounder, der in der letzten Zeit vor allem als Innenverteidiger eingesetzt wurde, wechselt mit sofortiger Wirkung zum 1. FC Neubrandenburg 04.
Miguel absolvierte bereits mehrere Wochen vorher Trainingseinheiten und Testspiele beim Verbandsligisten aus Mecklenburg-Vorpommern und konnte in dieser Zeit von sich überzeugen, sodass er die Möglichkeit eines höherklassigen Wechsels wahrnehmen wollte.
Dort wird er übrigens auf seinen ehemaligen Mannschaftskollegen aus VfB-Zeiten - Danny Blume - treffen, der bereits im Sommer dorthin gewechselt ist.
Miguel war seit der Saison 17/18 für den VfB aktiv, damals noch zu Juniorenzeiten. Er war Teil des A-Junioren Brandenburgligateams, welches im ganzen Bundesland für Furore sorgte. Mit seiner Zweikampfstärke brachte er dort reihenweise die Gegner, selbst Sportschüler zur Verzweiflung.
Sofort gelang ihm der Sprung in die 1. Herrenmannschaft, wo er zunächst als Abräumer auf der Sechs fungierte. In den letzten Jahren wurde er dann, auch aufgrund von diversen Abgängen und Verletzungen, zum Innenverteidiger umfunktioniert. Diese Rolle soll er nun auch in Neubrandenburg ausfüllen.
Wir wünschen Miguel alles Gute und viel Erfolg für die neue Herausforderung!
Und freuen uns natürlich, ihn weiterhin bei uns am Spielfeldrand zu begrüßen.

Fortsetzung Landesklasse Nord

Wie der Fußball-Landesverband Brandenburg bereits noch im vergangenen Jahr festgelegt hat, dürfen seit dem 01.01.2022 auf Landesebene wieder Freundschafts- sowie Pflichtspiele durchgeführt werden. Die restlichen Spiele der Hinrunde werden somit ab Februar nachgeholt. Für unser Team ergibt sich daraus folgender Plan:
05.02. um 14:00 Uhr: VfB - SV Blau Weiß 90 Gartz
12.02. um 14:00 Uhr: Angermünder FC - VfB
16.04. um 14:00 Uhr: VfB - SV 90 Pinnow
Der 19.02. bleibt für unvorhergesehene Fälle als Nachholspieltag frei.
Am 26.02. startet dann mit dem Spiel gegen den FSV Schorfheide Joachimsthal auch offiziell die Rückrunde.
Für die Durchführung der Spiele ist aktuell die Anwendung der 2G-Regelung vorgegeben. Hierzu informieren wir zeitnah vor den Spielen, wie die Thematik umgesetzt wird.
Für alle anderen Teams gibt es bisher leider noch keine konkrete Planung.